German
English
French
Polish
Swedish

Kulinea - Genussvolle Aussichten für 2018

Ein Höhepunkt des Geschmacks im kommenden Jahr kündigt sich bereits an – die Kulinea-Genussmesse.

Vom 16. bis zum 18. Februar 2018 wird sich die Mehrzweckhalle am Tuchanger in Zeil am Main wieder in einen Marktplatz regionaler Köstlichkeiten verwandeln. „Merken Sie sich diesen Termin schon jetzt vor, um den Landkreis Haßberge und die Produktspezialitäten der Region in ihrer faszinierenden Vielfalt entdecken und genießen zu können“, appelliert Landrat Wilhelm Schneider an die Bevölkerung.

 

Die Vorbereitungen für die dritte Kulinea laufen bereits auf Hochtouren. Mit typischen Spezialitäten aus dem Landkreis Haßberge und der näheren Umgebung wie Shrub, Wein aus dem Abt-Degen-Weintal, Backwaren, dem Vinator oder Meerrettich-Variationen bieten zahlreiche Direktvermarkter und Erzeuger die Möglichkeit, die Heimat überraschend anders zu erleben – nämlich über den Geschmackssinn. Frische, hohe Qualität und Geschmacksintensität sind dabei garantiert.

 

Darüber hinaus besteht auch die Gelegenheit, die Direktvermarkter und Handwerker persönlich kennenzulernen, sich über Anbau- und Herstellungsweisen zu informieren und mehr über Angebote der Region zu erfahren. Am Freitag von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr, am Samstag und Sonntag jeweils von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr wartet ein abwechslungsreiches Programm mit vielseitigen Aktionen rund um die heimischen Erzeuger auf die Besucherinnen und Besucher.

 

„Wer unsere heimischen Betriebe unterstützt und saisonale, regionale Produkte kauft, treibt nicht nur die regionale Produktion voran, sondern leistet damit auch einen Beitrag zum Umweltschutz – vor allem im Hinblick auf die kurzen Transportwege“, so Landrat Wilhelm Schneider.


 
Weitere Details und aktuelle Informationen zur Erzeuger- und Verbrauchermesse Kulinea 2018 gibt es im Internet unter: www.kulinea.de.

 

Wer sich als Produzent regionaler Lebensmittel angesprochen fühlt und Interesse an einer Messeteilnahme hat, kann sich gerne an das Regionalmanagement des Landkreises Haßberge wenden, Telefon 09521/27-650 oder per E-Mail: kreisentwicklung@hassberge.de.

Seite drucken