German
English
French
Polish
Swedish

Beitritt Landkreis Haßberge zum Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN)

Bereits seit 2010 ist der Landkreis Haßberge mit Sitz im Grundvertragsausschuss sowie im Zweckverband, Mitglied im VGN. Zeitgleich mit dem Beitritt von Stadt und Landkreis Bamberg wurde damals die Schienenstrecke Bamberg - Ebern in den VGN, gemeinsam mit den parallel verlaufenden Buslinien im Einzugsbereich Ebern integriert.


Zum 1. Januar 2018 erfolgt die tarifliche Integration des restlichen Teils des Landkreises Haßberge mit seinen 19 Städten und Gemeinden. Der letzte notwendige Beschluss dazu fiel in der Sitzung des Grundvertragsausschusses am 27. April 2017. Durch die Umstellung der bisherigen vielen verschiedenen Streckentarife im Schienen- und Busverkehr auf den VGN-Tarif (Zonentarif) kann es auf einigen Relationen zu preislichen Verwerfungen kommen. So gilt z.B. die Bahn-Card im VGN nicht. Der VGN war bestrebt, die Fahrpreise vor und nach der Umstrukturierung annähernd gleich abzubilden. Dies gelang aber aufgrund der vielen unterschiedlichen Haustarife nicht in jedem Fall.


Durch den einheitlichen Verbundtarif besteht die Möglichkeit, mit einer Fahrkarte alle Verkehrsmittel zu benutzen und alle Fahrpläne oder Tarifinformationen einheitlich in einem Medium zu finden.


Interessant ist dies vor allem für Pendler, die in Richtung Bamberg, Erlangen oder Nürnberg fahren. Fahrgäste, die Umsteigen und nach dem Umstieg in der gleichen Tarifzone weiterfahren, sparen den Fahrpreis für den zweiten Fahrausweis im Stadtgebiet.


Auch im Freizeitverkehr können neue und lohnende Ausflugsziele erreicht werden. Beim breiten Sortiment an Fahrscheinen findet jeder das passende Angebot, z. B. die MobiCard ab 09:00 Uhr oder das günstige TagesTicket plus.


Infos zu allen Themen rund um den Verbund, wie Fahrpreise, Fahrpläne, Wander- Rad- und Ausflugtipps usw. finden Interessierte im Internet unter: www.vgn.de.

Die Formulare für Verbundpässe erhalten Sie hier.


Die Fahrpläne des Landkreises Haßberge sind beim VGN vsl. ab 01.01.2018 abrufbar. Rechtzeitig vor dem Start finden Sie dort weitere Infos.

Für ein- und ausbrechende Verkehre aus Richtung Schweinfurt, Rhön-Grabfeld und Coburg gilt der entsprechende, dortige Tarif.

Seite drucken